Alumni

Verein der Freunde und Ehemalige

Das Gymnasium Überlingen an der Obertorstraße – zusammen mit der Realschule sowie mit den Beruflichen Schulen des Bodenseekreises in einem "Geviert der Schulkultur" – ist das Ergebnis der Entwicklung der Gymnasien des Landes Baden-Württemberg in den 60er-Jahren. Für Überlingen hieß das zuallererst: Weg vom See in ein neues Gebäude in der Oberstadt und somit lokaler Standort-Wechsel. Denn die Aktion "Student aufs Land" damals ließ auch die Schülerzahlen am Gymnasium Überlingen sehr schnell wachsen. Am 30. September 1967 wurde der Rechteckbau mit der Postanschrift "Obertorstraße 16" zusammen mit Musentempel, Turnhalle und Sportplatz eingeweiht. Die "Schulen am See" bis dahin blieben für Schüler wie Lehrer sicher etwas Einmaliges!

Vom Ehemaligenverein war nur noch ein aktives Mitglied übrig geblieben. So nahm – zusammen mit Gedanken des damaligen Schulleiters Dr. Heinz Krümmer und des heutigen stellvertretenden Schulleiters Alois Benz, im dreijährigen Intervall für die Oberstufe eine Berufsinformationsbörse einzurichten – Rechtsanwalt Martin Frick (Abiturjahrgang 1978) im Jahr 1992 den 25. Geburtstag des neu gebauten Gymnasiums zum Anlass, den "Verein der Freunde und ehemaligen Schüler des Gymnasiums Überlingen" neu zu gründen. Bis dahin war bereits eine ganze Schülergeneration im neuen Gebäude unterrichtet worden. Ende April 1993 wurde der Entschluss zur Gründung dieses Vereins gefasst und am 17. Juni 1993 aktenkundig umgesetzt.

Auf ein Anschreiben an 1600 Ehemalige der ersten Generation im neuen Gebäude an der Obertorstraße in Verbindung mit der Vorbereitung eines "Balles der Ehemaligen" für den 26. Juni 1993 gingen 540 Antworten ein. Für die Gründung des Vereins, vor allem für die Ausarbeitung einer Satzung, wurden einer ordentlichen Abwicklung wegen mit dem Amtsgericht, dem Finanzamt sowie mit Rechtsanwalt Achim Samland Gespräche geführt. Im Herbst 1993 waren 53, 1995 bereits 80 Mitglieder registriert. Derzeit hat unser Verein 93 Mitglieder. Vorsitzender bis heute ist Martin Frick. An der Gründungsversammlung nahmen Dr. Heinz Krümmer und Alois Benz sowie aus den Reihen ehemaliger Schüler und der Eltern Gabriele Kienzle, Kristin Obenland, Susanne Pfeiffer-Zimmermann, Josef Dichgans, Martin Frick, Erich Heggenberger und Peter Heider teil.

Finanziell unterstützt wurden der Bau der Cafeteria (1994), das Musical-Projekt "Linie 1" (1996), der erste Schulball im Frühjahr 1997, alle drei Jahre die Berufsinformationsbörse für die Klassen 11 und die Jahrgangsstufen 12+13 sowie Treffen ehemaliger Schüler. Die Unterstützung verschiedener außerunterrichtlicher Projekte, wie sie in §2 Nr. 1 als Satzungszweck formuliert ist, blieb auch über die Jahrtausendwende hinaus möglich und wichtig.

Der Pflichtbeitrag als Mitglied des Vereins beträgt derzeit 15 EUR, Grenzen nach oben sind keine gesetzt.

 

Vorstand

p3070002edited_460_4601. Vorsitzender: Martin Frick, Rechtsanwalt, Markdorf

2. Vorsitzende: Achim Samland, Rechtsanwalt, Überlingen (seit Dez. 2005)

Geschäftsführer: Hans Weber, Schulleiter

Kassier: Monika Samland, Überlingen (seit Juli 2002)

Schriftführer: Frau Löhr-Wingender

 

Unsere Satzung als PDF.