Schulprofil

Das Gymnasium Überlingen ist ein 5-zügiges, achtjähriges Gymnasium mit verschiedenen Profilen:

Logo-Sprache1. Internationales sprachliches Profil mit Englisch als erster Fremdsprache, Französisch oder Latein als zweiter und ab Kl. 8 Spanisch als dritter Fremdsprache. Jeweils mit Studienfahrt oder Schüleraustausch in jeder Fremdsprache nach Frankreich, Italien, Spanien, USA, China

 

2. Bilingualer Zug ab Klasse 7 sowohl im naturwissenschaftlichen als auch im sprachlichen Profil. Erweiterter Englisch-Unterricht für alle Klassen 5 und 6. Bilingualer Seminarkurs in der Kursstufe I.

 

Logo-Naturw3. Naturwissenschaftliches Profil mit Englisch als erster Fremdsprache, Französisch oder Latein als zweiter und ab Kl. 8 Naturwissenschaft und Technik sowie Informatik als AG mit Fortführung als Schulfach in der Kursstufe. Eigenes Schülerforschungszentrum, CTS-Schulpreis für „Jugend forscht„.

Siehe Übersicht

 

Darüber hinaus ist das Gymnasium Überlingen als Schule mit besonderer Achtsamkeit für chronisch kranke Schülerinnen und Schüler zertifiziert. Das soziale Miteinander wird besonders gestärkt und in einem Sozialpraktikum auch außerhalb der Schule gelebt. Eine wertschätzende Kommunikation und der fördernde Blick auf vielfältige Begabungen bilden die Grundlage unserer schulischen Arbeit. Das Gymnasium Überlingen ist Partnerschule des Segelsports. Beliebt ist das überaus vielfältige Angebot an Arbeitsgemeinschaften in den Bereichen Chor, Theater und Zirkus, Sport, Technik und Medien sowie der Bücherei und der SMV.

 

Zusätzliche Schwerpunkte in der Oberstufe sind:

  • Sozialwissenschaftlich mit dem 4-stündigen Neigungsfach Wirtschaft und dem 4-stündigen Neigungsfach Gemeinschaftskunde
  • Theaterpädagogisch mit dem 2-stündigen Fach Literatur und Theater
  • Technisch mit dem Fach Informatik sowie dem Schülerforschungszentrum
  • Teilnahme am Schulversuch Vertiefungskurs Mathematik

Betreuungsangebot:

Als Schwerpunkte und Besonderheiten unseres Gymnasiums beschreibt der Evaluationsbericht des Landesinstituts für Schulentwicklung:

„Schwerpunkte und Besonderheiten des Gymnasiums Überlingen
Das Gymnasium Überlingen liegt auf einem Schulcampus (..). Ein breitgefächertes Angebot auch verschiedenster Arbeitsgemeinschaften ermöglicht den Schülerinnen und Schülern eine Spezialisierung auf vielen Gebieten, beispielsweise im musisch-künstlerischen oder im sportlichen Bereich. Ein im Untergeschoss der Schule angesiedeltes Schülerforschungszentrum ermöglicht mit Unterstützung außerschulischer Partner projektorientiertes Arbeiten für technisch interessierte Kinder und Jugendliche. Die Schülerinnen und Schüler nehmen dabei auch immer wieder erfolgreich bei Wettbewerben, beispielsweise bei „Jugend forscht„ teil. Eine starke internationale Ausrichtung erhält das Gymnasium durch die vielen Austauschangebote, u. a. mit Frankreich, Amerika und China. Zahlreiche Angebote zur Berufs- und Studienorientierung helfen den Schülerinnen und Schülern, die für sie passenden Berufsvarianten herauszufinden. Seit kurzem wurde das Gymnasium Überlingen als „Schule mit besonderer Achtsamkeit für chronisch kranke Schülerinnen und Schüler zertifiziert"."

Stärken der Schule
Die Schülerinnen und Schüler werden aktiv an der Schule eingebunden, sowohl im Unterricht, als auch in der Schülermitverantwortung (SMV) (..). Ein Sozialcurriculum aus aufeinander aufbauenden Maßnahmen fördert die sozialen und personalen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler. Der professionelle Umgang mit Konflikten an der Schule sowie die zielführende Personalentwicklung, die mit systematischen Fortbildungsangeboten für die Weiterentwicklung der Lehrkräfte sorgt, unterstützen die Weiterentwicklung der Schule. Das kollegiale Miteinander und die häufig praktizierte Teamarbeit der Lehrkräfte ermöglichen ressourcenschonend eine abgestimmte Vorgehensweise.

Exzellent seien

  • Förderung von sozialen und personalen Kompetenzen
  • Lernförderliches Unterrichtsklima
  • Kollegiale Zusammenarbeit
  • Entwicklung von Unterricht und Schule
  • Umgang mit Konflikten und Problemen
  • Personalentwicklung

Als sehr gut (Zielstufe) sieht die Kommission des Landesinstituts am Gymnasium Überlingen:

  • Förderung des selbstgesteuerten, aktiven Lernens
  •  Förderung von Methoden- und Medienkompetenz
  •  Strukturierung der Lehr- und Lernprozesse
  •  Schulorganisatorische Maßnahmen zur Gestaltung der Lehr-/ Lernprozesse
  •  Rückmeldepraxis zum Lernstand und Lernfortschritt
  •  Umgang mit beruflichen Anforderungen, innerschulische Arbeitsbedingungen
  •  Arbeitsläufe und Prozesssteuerung
  •  Einsatz von Ressourcen
  •  Schulleben, Schule als Gemeinschaft
  •  Pädagogische Ziele der Schule
  •  Steuerung der schulischen Qualitätsentwicklung
  •  Umgang mit Ergebnissen