Sprachliches Profil

Sprachen sind der Schlüssel zur globalisierten Welt. Die Schülerinnen und Schüler lernen Logo-Sprachezunächst im Deutschunterricht unterschiedliche Textsorten zu verstehen; dabei erfahren sie auch die Gedanken und Gefühle anderer. Sie üben, sich schriftlich und mündlich möglichst überzeugend und fehlerfrei auszudrücken. Der Umgang mit Literatur und Medien erschließt vielfältige Kulturen.

Ab der 5. Klasse führen wir Englisch als 1. Fremdsprache in der Regel bis zum Abitur fort. Ab Klasse 7 bieten wir einen bilingualen Zug an. Die 2. Fremdsprache wird ab der 6. Klasse gelehrt. Dabei können sich die Schülerinnen und Schüler für Französisch oder Latein entscheiden. In den Klassen 10 bis 12 können die international anerkannten Sprachdiplome DELF/DALF abgelegt werden. Bei entsprechender Fächerwahl kann zusätzlich das Latinum erworben werden. Als 3. Fremdsprache bieten wir Spanisch ab Klasse 8 an. Spanisch, als dominierende Sprache in Mittel- und Südamerika, wird als 3. Fremdsprache in 4 Wochenstunden unterrichtet.

Bei ausreichender Nachfrage über mehrere Jahre stehen als Alternative Französisch oder Latein zur Wahl. Die gewählte Sprache kann grundsätzlich auch in der Kursstufe und der Abiturprüfung belegt werden.
Schulen in unserer Partnerstadt Chantilly, in La Seyne sur Mer und in Brest (Frankreich) sowie in Ridgefield (Connecticut, USA), West Union (Iowa, USA) und Shanghai (UR China) ermöglichen persönliche Begegnungen und nachhaltige Eindrücke. Außerdem ist unsere Schule im Rahmen des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) Gastschule für hervorragende Deutschschüler aus aller Welt, die – finanziert vom Auswärtigen Amt – vier Wochen in Deutschland leben und lernen.