Klausuren in der Kursstufe

Klausuren in der Kursstufe

  • Klausurtermine werden zu Beginn des Halbjahres festgelegt und am Schwarzen Brett der Oberstufenberatung bekannt gegeben.
  • Kann eine Schülerin/ein Schüler eine Klausur nicht mitschreiben, soll sie/er dies unverzüglich (über das Sekretariat) dem Fachlehrer mitteilen.
  • Die Entschuldigungspflicht bleibt davon unberührt (s.o.).  am dritten Schultag nach der Klausur muss von einem Erziehungsberechtigten eine schriftliche Entschuldigung oder eine ärztliche Krankmeldung vorliegen.
  • Ein Anrecht auf eine Nachklausur besteht nicht. Die Kurslehrkraft entscheidet, ob und welche Ersatzleistung er verlangt.
  • Nachklausuren werden in der Regel an einem vom Schulleitungsteam festgesetzten Nachtermin geschrieben und umfassen den bis zu diesem Termin be-handelten Unterrichtsstoff.
  • Werden mehrere Klausuren oder auch der Nachtermin versäumt, kann ein ärztliches Attest verlangt werden. Die Fachlehrkraft informiert die Tutorin/den Tutor über eine versäumte Klausur.
  • Nach einem unentschuldigten Fehlen kann in der darauf folgenden Stunde der Unterrichtsstoff geprüft werden.

Die gesamte Hausordnung steht als PDF im Bereich Downloads bereit.

Kommentare sind deaktiviert.