Theater

Theaterspielen macht Spaß.
Theaterspielen macht selbstbewusst.
Theaterspielen heißt kreativ sein, in Rollen schlüpfen und Dinge tun, die man sich sonst nie trauen würde.

Deshalb macht Theaterspielen glücklich – weil man spielen darf, sich ausprobieren darf, ohne, dass einem etwas passiert.
Theaterspielen macht glücklich, weil man herausgefordert wird und am Ende im Rampenlicht stehend Applaus bekommt.

„Theater ist Leben.“ (Peter Brook)
Denn es erzählt Geschichten von Menschen für Menschen, über Liebe, Sehnsucht und Hass, über Enttäuschung, Macht und Tod. Es bildet seit jeher das Fühlen und Denken der Menschen ab, deshalb ist es zeitlos und betrifft und trifft jeden ...

05-2016: Einblicke in "Wie ES euch GefällT - nach Skakespeare"

image001-1

 

Theatermentoren am Gymnasium Überlingen

bild-theatermentoren
Vom 24. bis 26. 10.2016 hat die Theatermentorenausbildung des RP Tübingen am Gymnasium Überlingen stattgefunden. Insgesamt haben 16 Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen aus ganz Baden-Württemberg (Haigerloch, Blaubeuren, Altshausen, Salem, Rottenburg a.N.) daran teilgenommen. 
Am Gymnasium Überlingen gibt es nun vier Theatermentoren, die sowohl die Freude am Theaterspiel am Gymnasium weiter verbreiten als auch den Weg ins Theater erleichtern wollen.

Unsere Theatermentoren sind (von links nach rechts):

 Joschua Biedermann, Nico Wolf , Klara Sterkel, Lukas Höhn

 

Berichte

Bericht "Theater 2015" von Hanna Rosebrock Christin Nothnagel)

 

Videos

Openair Musiktheater "Viel Lärm um nichts"